PR Programmierpraktikum, 250129, SoSe 2015

In diesem Praktikum lernen wir die Programmiersprache Python. Neben den Grundlagen wird die Fähigkeit trainiert, mathematische Inhalte in konkrete Programme umzusetzen bzw. visuell darzustellen. 

Die Studierenden erlernen eine aktuelle, imperative Programmiersprache und werden mit mathematischer Standardsoftware vertraut gemacht. Sie absolvieren praktische Übungen im Programmieren z.B. in Python oder Java. Es wird die Fähigkeit trainiert, mathematische Inhalte in konkrete Prozeduren umzusetzen. Die folgenden Inhalte sind abzudecken: Kontrollstrukturen, elementare Datenstrukturen, Funktionen, Klassen. (3 SSt., 5 ECTS)

Skriptum

Es besteht aus einer Sammlung interaktiver IPython Notebook Dateien, die entweder als individuelle Arbeitsblätter verwendet oder gesammelt in PDF Form gelesen werden können. Der Vorteil der interaktiven Dateien ist, dass auf diese Art der gesamte im Skriptum vorgezeigte Code direkt ausgeführt und editiert werden kann. Dies lädt dazu ein, sich im Vergleich zu einem statischen Text in Buchform, viel intensiver mit dem Lehrinhalt zu beschäftigen.

Achtung, es ist noch in Bearbeitung und daher wird es laufend Änderungen geben: Letzte Änderungen.
  • HTML online - die einzelnen IPython Dateien als konvertierte HTML Dateien
  • PDF des Skriptums - gesammelte PDF Version
  • PDF online viewer - Onlineansicht des PDF
  • alle Dateien als .zip - Sammlung aller individueller interaktiven Notebook Dateien
  • Github - Repository des gesamten Skriptums, von dort können die einzelnen Notebook Dateien auch individuell über den "RAW"-Button heruntergeladen werden.

Übungsbeispiele

Die Angaben zu den Übungsbeispiele sind im Moodle.
Abgabe im Moodle:
  1. In der Kreuzerlliste "Beispiele" angeben, welche Beispiele ausgearbeitet wurden und 
  2. die bearbeitete Datei als "Abgabe" hochladen.

Hilfestellungen

Links


Software

Kapitel 1 des Skriptums beinhaltet Erklärungen zur Installation von Canopy oder Anaconda, welche das IPython Notebook und die hier nötigen Programmierbibliotheken mitliefern.

Beurteilung

  • Anwesenheitspflicht: Während des gesamten Semesters gilt Anwesenheitspflicht. Während der Lehrveranstaltung wird dies in einer Unterschriftenliste, mit stichprobenartiger Kontrolle durch den Studierendenausweis, festgehalten. Bei Abwesenheit aus triftigen Gründen muss vor Beginn der Vorlesungseinheit ein erklärendes E-Mail an den jeweiligen Übungsleiter gesendet werden. Bei mehr als zwei unentschuldigten Abwesenheiten kann keine Beurteilung gemacht werden.
  • Quiz: Jede Einheit beginnt mit einem etwa 10-15 Minuten lang dauernden Quiz. Es dient der Wiederholung des Lesestoffes, Festigung von konzeptuellem Wissen und Kontrolle von Wissensfragen.
  • Test: 3x im Semester gibt es statt eines Quizzes einen vorher angekündigten, ausführlichen Test (ca. 30 Minuten).
  • Übungsbeispiele: für jede Vorlesungseinheit müssen fertig ausgearbeitete Übungsbeispiele vorbereitet werden. Abgabefrist ist Mitternacht am Tag vor der Lehrveranstaltung, wo außerdem auch in einer "Abgabetabelle" angekreuzt werden muss, welche Beispiele abgegeben werden -- die Abgabe ist online in Moodle! Die Übungsbeispiele werden im Rahmen des Praktikums als Präsentation an der Tafel (Beamerpräsentation) kontrolliert. Maßgeblich für eine positive Bewertung ist die korrekte Ausarbeitung des Übungsbeispieles und eine überzeugend abgehaltene Präsentation.
Für eine positive Beurteilung müssen über das ganze Semester die folgenden Minimalkriterien erfüllt werden:
  • Quiz: Es müssen in Summe mehr als 50% der Maximalpunktezahl erreicht werden.
  • Tests: Es müssen mehr als 50% der Punkte der beiden besten Tests (von 3 Tests) erreicht werden. Der schlechteste Test fällt also aus der Wertung heraus.
  • Übungsbeispiele: in Summe müssen 60% der Beispiele in der "Abgabetabelle" angekreuzt werden.
  • Beispielpräsentation: über das ganze Semester mindestens 3x an der Tafel, wobei 2x davon als positiv bewertet werden muss.
  • Mitarbeit: Durch aktives Einbringen in den Unterricht können Mitarbeitspunkte gesammelt werden. Sie zählen ähnlich wie Test und Quiz Punkte.
Note: Die Gewichtungen der jeweiligen Teilleistungen ist 20% Quiz, 30% Test, 50% Übungsbeispiele. Die Teilungspunkte für die Endnotenvergabe liegen bei 90%, 80%, 70% und 60% der gewichteten Gesamtleistung.